Öffnungszeiten
Mo.-Fr. 08:00-12:00 Uhr
Mo. 15:00-18:00 Uhr
Di. & Do. 16:00-19:00 Uhr

Ihr Hausarzt in Adlkofen

Herzlich willkommen in der Hausarzt-Praxis für die ganze Familie!

Hier betreut Sie ein Hausarzt als fester Ansprechpartner – mit einem ganzen Ärzteteam im Rücken.

Hier suchen Sie sich einfach einen Praxis-Standort aus – z.B. in Adlkofen.

Hier setzen wir auf Fachwissen – gepaart mit gesundem Menschenverstand.

Praxisteam

Ihre Ärzte

Dr. med. Christopher Wild Facharzt Innere Medizin
Dr. med. Christopher Wild
Facharzt Innere Medizin
Agnes Wild Fachärztin Allgemeinmedizin
Agnes Wild
Fachärztin Allgemeinmedizin
Birgit Becke Fachärztin Innere Medizin
Birgit Becke
Fachärztin Innere Medizin
Dr. Martin Ederer Facharzt für Innere Medizin 6
Dr. med. Martin Ederer
Facharzt Innere Medizin
Dr. med. Christine Raber Fachärztin Allgemeinmedizin – angestellt
Dr. med. Christine Raber
Fachärztin Allgemeinmedizin - angestellt
Dr. med. Charlotte Hoser Fachärztin Allgemeinmedizin
Dr. med. Charlotte Hoser
Fachärztin Allgemeinmedizin - angestellt
Simone Lassas Fachärztin für Allgemeinmedizin 7
Simone Lassas
Fachärztin Allgemeinmedizin - angestellt
Dr. med. Giulia Jarosch
Ärztin in Weiterbildung
Dr. med. Andreas Loher Arzt in Weiterbildung 2
Dr. med. Andreas Loher
Arzt in Weiterbildung
Alexandra Winter Ärztin in Weiterbildung
Alexandra Winter
Ärztin in Weiterbildung
Anna Cieslicka-Kieres Ärztin in Weiterbildung
Anna Cieslicka-Kieres
Ärztin in Weiterbildung
Julia Heiland Ärztin in Weiterbildung
Julia Heiland
Ärztin in Weiterbildung
Katharina Welzel Ärztin 4
Katharina Welzel
Ärztin in Weiterbildung

Ihre Medizinischen Fachangestellten

Angela Schlegl MFA-VERAH 3
Angela Schlegl
MFA-VERAH
Katharina Bauer MFA 4
Katharina Bauer
MFA
Katharina Schachtl MFA-VERAH-NÄPA 3
Katharina Schachtl
MFA-VERAH-NÄPA
Cornelia Kaindl
Cornelia Kaindl
MFA-VERAH-NÄPA-Praxismanagerin
Sandra Zormeier MFA-VERAH-NÄPA
Sandra Zormeier
MFA-VERAH-NÄPA
Sandra Altinger MFA
Sandra Altinger
MFA
Zeynep Demiröz
MFA
Stefanie Lüftl MFA
Stefanie Lüftl
MFA
Anita Huber MFA 7
Anita Huber
MFA
Anna Wagner MFA 3
Anna Wagner
MFA
Michaela Wagner MFA 6
Michaela Wagner
MFA
Andrea Dworschak MFA 3
Andrea Dworschak
MFA
Jennifer Stamm MFA-VERAH-NÄPA 3
Jennifer Stamm
MFA-VERAH-NÄPA
Theresa Rieder MFA
Theresa Rieder
MFA-VERAH
Nico Zenk MFA
Nico Zenk
MFA

Was erwartet Sie bei uns?

Ein großes Ärzteteam – Allgemeinarzt, Internist, Notfallmediziner, Betriebsmediziner, Gastroenterologe, Palliativmediziner etc. – steht für Sie bereit.

Werden Sie gesund:

Sorgfältige körperliche Untersuchungen, umfassende medizintechnische Untersuchungen, Laboranalysen, bei Bedarf Facharztüberweisung … die richtige Diagnostik und Therapie für Ihre Bedürfnisse ist uns eine Herzensangelegenheit!

Bleiben Sie gesund:

Ein regelmäßiger Gesundheitscheck, eine auf Ihr individuelles Risikoprofil abgestimmte Vorsorgeuntersuchung, persönliche Beratungen … am liebsten ist Ihrem Hausarzt, wenn Sie gar nicht erst krank werden.

Wir sind für Sie da:

Als niedergelassener bzw. angestellter Arzt in einer Hausarzt-Praxis zählt nicht nur Fachwissen. Uns ist die zwischenmenschliche Beziehung zu unseren Patienten sehr wichtig – wir bauen auf Vertrauen!

Jetzt Termin vereinbaren!

Nutzen Sie die Online-Terminbuchung:

Behandlungstermin buchen

Oder rufen Sie uns an:

08707 / 939 47 77

In Notfällen erhalten Sie noch am selben Tag einen Hausarzt-Termin. Bei Bedarf bieten wir Ihnen auch gerne unsere Abendsprechstunde an.

Des Weiteren nehmen wir an der HZV (Hausarzt-zentrierten Versorgung) sowie dem ärztlichen Notdienst teil und führen indizierte Hausbesuche in Adlkofen durch.

Patienten-Ratgeber

Zu sieben großen Themenbereichen bieten wir Ihnen hier unsere praktischen Patienten-Ratgeber. Und extra für ärztliche Kollegen: ein Ratgeber rund um das Thema Ärzte-Stellen.

Was kann eigentlich ein Internist?
Ist er besser als ein Allgemeinarzt?
internist
Ratgeber Internist
zum Ratgeber
Wann wird ein EKG gemacht?
Und welche EKG-Arten gibt es?
ekg
Ratgeber EKG
zum Ratgeber
Welche Vorsorgeuntersuchung ist am wichtigsten?
Und was zahlt meine Krankenkasse?
vorsorgeuntersuchung
Ratgeber Vorsorgeuntersuchung
zum Ratgeber
Welche Impfungen brauche ich?
Und ist das wirklich nötig?
impfungen
Ratgeber Impfungen
zum Ratgeber
Was passiert beim Ultraschall?
Und was ist der Unterschied zum Röntgen?
ultraschall
Ratgeber Ultraschall
zum Ratgeber
Wofür sind Infusionen gut?
Und wie lange dauert das?
infusionen
Ratgeber Infusionen
zum Ratgeber
Wie alt sollte ich für einen Gesundheitscheck sein?
Was umfasst er?
gesundheitscheck
Ratgeber Gesundheitscheck
zum Ratgeber
Wo finde ich Ärztestellen als Arzt?
Und wie finde ich die richtige für mich?
aerztestellen
Ratgeber Ärztestellen
zum Ratgeber
internist

Ratgeber Internist

Kurzfassung

„Ein Internist als Hausarzt wäre mir am liebsten. Aber die Anzahl internistischer Hausärzte in Deutschland ist, glaube ich, nicht so hoch. Gibt es einen solchen Hausarzt in meiner Nähe hier in Adlkofen?“ „Na klar, dank der verschiedenen Praxis-Standorte des ZIAM ist für jeden in unserem Landkreis ein guter Hausarzt in der Nähe – im ZIAM arbeiten Allgemeinärzte und Internisten als Hausarzt.“

Nicht selten suchen Patienten – auch in Adlkofen – gezielt nach einem Hausarzt, der Internist ist. Als ein solcher Facharzt für Innere Medizin kann man u.a. als angestellter Arzt in einem Krankenhaus arbeiten oder beispielsweise als niedergelassener Arzt in einer Hausarzt-Praxis tätig sein. Wie die Internisten unseres Hausarzt-Teams hier in Adlkofen. So manche bahnbrechenden Forschungserkenntnisse in der Medizin gehen übrigens auf Internisten zurück. Hier ein paar Beispiele:

  • Im Jahr 1934 erhielt der Internist George Richards Minot zusammen mit William Parry Murphy und George Hoyt Whipple den Medizin-Nobelpreis. Geehrt wurden sie für ihre Erkenntnisse über die perniziöse Anämie. Die drei Forscher hatten einen Weg gefunden, diese zuvor tödliche Erkrankung durch eine Diät mit Leber zu heilen. Erst viel später fand man heraus, dass dabei das im Lebergewebe enthaltene Vitamin B12 der entscheidende Faktor war.
  • Im Jahr 1956 erhielt der Internist Dickinson Woodruff Richards zusammen mit Werner Forßmann und André Frédéric Cournand den Medizin-Nobelpreis. Geehrt wurden sie für ihre Entdeckungen zur Herzkatheterisierung und zu den pathologischen Veränderungen im Kreislaufsystem. Sie führten die ersten physiologischen Studien mit Herzkatheter am lebenden Menschen durch.
  • Im Jahr 2019 erhielt der Internist William Kaelin zusammen mit Sir Peter Ratcliffe Jr. und Gregg Semenza den Medizin-Nobelpreis. Geehrt wurden sie für ihre Entdeckung, wie sich Zellen mit Sauerstoff versorgen. Damit haben die drei Forscher einen neuen Ansatz für Krebs-Therapien geliefert.

Kennen Sie den schon: Ein bekannter Internist und ein berühmter Maler sind befreundet. Der Maler führt sein neustes Bild vor, die Darstellung eines Sterbenden. „Nun sag bloß noch“, fordert er den Arzt heraus, „das sei nicht lebensecht!“ Prüfend betrachtet der Internist das Meisterwerk und murmelt dann: „Einwandfrei Leberzirrhose, ganz einwandfrei.“

Sie möchten mehr erfahren? Das Hausarzt-Team des ZIAM in Adlkofen hat für Sie einen informativen Patienten-Ratgeber rund um das Thema ‚Internist‘ zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

zum Ratgeber

ekg

Ratgeber EKG

Kurzfassung

„Gibt es Ärzte im Umkreis von Adlkofen, bei denen ich zur Vorsorge ein EKG machen kann? Ein guter Hausarzt in meiner Nähe wäre mir dafür am liebsten. Geht das?“ „Na klar, die Hausärzte vom ZIAM führen EKGs in all ihren Hausarzt-Praxen, auch in Adlkofen, durch – sowohl bei Beschwerden als auch als Vorsorgeuntersuchung!“

Sirenen im Hintergrund, die Türen fliegen auf und eine Person auf einer Bahre wird hereingefahren. Sie ahnen es schon: Wir befinden uns nicht bei Ihrem Hausarzt in Adlkofen. Stattdessen eilen die Stars von Grey’s Anatomy, Scrubs o.ä. herbei. Geschäftiges Gedränge um den Verletzten. Dann ertönt in Arztserien nicht selten ein durchgehender Pfeifton des EKG. Auf dem Monitor eine Nulllinie. Diagnose: Herzstillstand. Rasch greift der Arzt zu zwei Bügeleisen-großen Elektroden und verpasst dem Patienten 1 – 4 Stromschläge zunehmender Intensität. Dieser bäumt sich jedes Mal eindrucksvoll auf. Bis endlich wieder ein rhythmisches EKG-Piepsen zu hören ist. Ganz schön aufregend! Und vollkommen unrealistisch, wie Ihnen jeder Hausarzt sagen kann. Tatsächlich hilft ein Defibrillator bei Herzstillstand mit Nulllinie nicht. Höchstens Medikamente. Aber das wäre wohl weniger spektakulär …

In Deutschland sterben Schätzungen zufolge jährlich mehr als 100.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Udo Jürgens ist ein prominentes Beispiel. Aber es sind nicht nur Alte. Auch junge Menschen, Sportler, scheinbar Gesunde kann es treffen. Und nur bei 10 % aller Betroffenen kann der Tod durch rechtzeitige Wiederbelebung abgewendet werden. Margarete Schreinemakers ist eine solche Überlebende.

Beim plötzlichen Herztod handelt es sich um einen Kreislaufstillstand, dem eine Herzerkrankung zugrunde liegt. Ursache kann eine Entzündung des Herzmuskels sein. Die zeigt oft gar keine Symptome und bleibt unbemerkt. Das internationale Topmodel Alena Gerber aus Bremen hatte Glück: Sie bemerkte Herzklopfen sowie Schmerzen und Stechen in der Brust. Zunächst nahm sie das nicht ernst, ging dann aber doch zum Hausarzt. Das EKG war auffällig und der Hausarzt führte eine Blutuntersuchung durch. Als die Diagnose feststand, wurde sofort eine Behandlung eingeleitet. Als Hausarzt unterscheidet man Ruhe-, Belastungs- und Langzeit-EKG. Leonardo die Caprio macht übrigens vorsorglich regelmäßig ein Langzeit-EKG, damit mögliche Veränderungen der Herzaktivität frühzeitig erkannt werden können.

Sie möchten mehr erfahren? Das Hausarzt-Team des ZIAM in Adlkofen hat für Sie einen informativen Patienten-Ratgeber rund um das Thema ‚EKG‘ zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

zum Ratgeber

vorsorgeuntersuchung

Ratgeber Vorsorgeuntersuchung

Kurzfassung

„Kann ich beim Hausarzt, also z.B. bei einem Allgemeinmediziner in meiner Nähe eine Krebs-Vorsorgeuntersuchung machen?“ „Na klar, die Hausärzte vom ZIAM in Adlkofen können diverse Vorsorgeuntersuchungen – auch zur Krebsfrüherkennung – durchführen!“

Das frühe Erkennen einer Krebserkrankung kann für die Heilungschancen entscheidend sein. Keine Schmerzen oder andere Beschwerden zu haben, ist keine Garantie dafür, dass man nicht an Krebs erkrankt ist. Aber in diesem Stadium sind die Tumore ggf. noch klein, örtlich begrenzt und lassen sich besser behandeln. Trotzdem haben nach wie vor viele Menschen Hemmungen, wenn es darum geht, sich beim Hausarzt-Besuch womöglich auszuziehen und untersuchen zu lassen. So mancher Promi geht hier mit gutem Beispiel voran:

  • Reality-TV-Sternchen Khloé Kardashian appelliert an ihre Fans, sich regelmäßig auf Hautkrebs durchchecken zu lassen. Denn sie selbst war von der Erkrankung bereits betroffen.
  • Der frühere Handball-Nationalspieler Uli Roth und sein Zwillingsbruder Michael erkrankten zeitgleich an Prostatakrebs. Erkannt wurde das bei einer Vorsorgeuntersuchung.
  • Schauspielerin und Model Mirja Du Mont erkrankte an Brustkrebs, genauso wie zuvor schon ihre Mutter und ihre Großmutter. Der Tumor wurde rechtzeitig erkannt und konnte vollständig entfernt werden. Seitdem geht Mirja alle sechs Monate zur Kontrolle.

Untersuchungen zur Erkennung von beispielsweise Hautkrebs und Darmkrebs ebenso wie spezielle Blut- / Urinanalysen und Ultraschall verschiedener Körperregionen können Sie bei Ihrem Hausarzt in Adlkofen durchführen lassen. Manche Maßnahmen zur Krebsfrüherkennung werden aber nicht vom Hausarzt, sondern von einem Facharzt durchgeführt. Immerhin sind über 100 verschiedene bösartige Formen von Krebs bekannt. Eine Facharztüberweisung ist nicht unbedingt erforderlich. So oder so fungiert das Hausarzt-Team des ZIAM aber gerne bei allen medizinischen Fragen als Ihre erste Anlaufstelle.

Übrigens ist eine Vorsorgeuntersuchung nicht nur mit Blick auf Krebs sinnvoll. Auch das Risiko für beispielsweise Herz-Kreislauferkrankungen sollte regelmäßig beim Familienarzt in der Nähe kontrolliert werden. Das kann wahlweise ein Allgemeinmediziner oder auch ein hausärztlicher Internist sein. Eine gute Basis in puncto Vorsorge ist der sogenannte Gesundheitscheck.

Sie möchten mehr erfahren? Das Hausarzt-Team des ZIAM in Adlkofen hat für Sie einen informativen Patienten-Ratgeber rund um das Thema ‚Vorsorgeuntersuchung‘ zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

zum Ratgeber

impfungen

Ratgeber Impfungen

Kurzfassung

„Ich weiß noch, dass ich beim Kinderarzt verschiedene Impfungen bekommen habe. Aber als Erwachsener …Muss man dafür einen festen Hausarzt haben. Oder kann ich dafür einfach zu irgendeinem Allgemeinmediziner in der Nähe gehen?“ „Na klar, Impfberatungen und Impfungen werden in allen Hausarzt-Praxen des ZIAM in Adlkofen durchgeführt – auch eine Reiseimpfberatung ist hier möglich!“

Als im Jahr 1956 ein Impfstoff gegen Polio (Kinderlähmung) auf den Markt kam, waren viele Menschen weltweit skeptisch. Aber das Vakzin erhielt prominente Unterstützung: Vor laufenden Kameras ließ sich kein geringerer als Elvis Presley die Impfung verabreichen. Bis zu diesem Zeitpunkt waren allein in den USA mehr als 6.000 Menschen – vor allem jüngere – an Kinderlähmung gestorben. Zehntausende überlebten schwer behindert. Nord- und Südamerika sind seit 1994 poliofrei, der europäische Raum seit 2002. Normalerweise erfolgt die Grundimmunisierung beim Kinderarzt. An Erwachsenen kann sie beim Hausarzt nachgeholt werden. Eine routinemäßige Auffrischung beim Hausarzt wird außerdem nach dem 18. Lebensjahr allen empfohlen, die ein erhöhtes Ansteckungsrisiko haben. Bei Kontakt zu einem Polio-Erkrankten empfiehlt Ihr Hausarzt – unabhängig vom Impfstatus – eine sofortige Impfung. Es gibt verschiedene Einzel- und Kombinationsimpfstoffe für Erwachsene. Ihr Hausarzt in Adlkofen berät Sie gerne, welche Impfung für Sie sinnvoll ist und ob sie mit einer Impfung gegen Pertussis (Keuchhusten) kombiniert werden sollte.

Als im Jahr 2020 ein Impfstoff gegen Covid-19 (Coronavirus) auf den Markt kam, waren viele Menschen weltweit skeptisch. Aber das Vakzin erhielt prominente Unterstützung: Vor laufender Kamera ließ sich kein geringerer als Joe Biden, der 46. Präsident der Vereinigten Staaten, die Impfung verabreichen. Seine Ehefrau Jill hat die Impfung auch schon bekommen. Des Weiteren haben sich gegen Corona impfen lassen: Filmemacher Oliver Stone, Arnold Schwarzenegger und die Schauspieler Billy Crystal, Judi Dench, Jane Fonda, Harrison Ford, Jeff Goldblum, Samuel Jackson, Steve Martin, Ian McKellen, Sean Penn und Patrick Stewart. Ebenfalls geimpft: Country-Sängerin Loretta Lynn, Musiker Tony Bennett, Beach-Boys-Musiker Brian Wilson sowie Ex-Model Christie Brinkley. Denver-Clan-Star Joan Collins bekam ihre erste Spritze übrigens an dem selben Tag wie Queen Elizabeth II.

Sie möchten mehr erfahren? Das Hausarzt-Team des ZIAM in Adlkofen hat für Sie einen informativen Patienten-Ratgeber rund um das Thema ‚Impfungen‘ zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

zum Ratgeber

ultraschall

Ratgeber Ultraschall

Kurzfassung

„Ich möchte eine Ultraschall-Untersuchung machen. Brauche ich dafür eine Überweisung ins Krankenhaus vom Hausarzt? Oder kann das auch einfach ein guter Hausarzt in der Nähe machen?“ „Na klar, die Hausarzt-Praxen des ZIAM, auch in Adlkofen, sind alle mit modernen Ultraschall-Geräten ausgestattet – der Hausarzt nutzt Ultraschall für diverse Einsatzbereiche!“

Das amerikanische Model Gigi Hadid leidet darunter, die Avatar-Schauspielerin Zoe Saldana auch. Unter den deutschen Prominenten sind beispielsweise Natascha Ochsenknecht und Moderatorin Vanessa Blumhagen betroffen. Die Rede ist von Hashimoto-Thyreoiditis, auch bekannt als chronische lymphozytäre oder Autoimmunthyreoiditis (AIT). Es handelt sich um eine der häufigsten Autoimmunerkrankungen. Krankenkassen gehen davon aus, dass es in Deutschland mindestens fünf Millionen Erkrankte gibt. Andere Schätzungen gehen in industrialisierten Ländern von 10 – 14 % Betroffenen innerhalb der Bevölkerung aus. Das wären hierzulande dann etwa zehn Millionen Menschen. Unspezifische Symptome wie Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Traurigkeit oder Gewichtszunahme stellen sich nach und nach ein und die Betroffenen gewöhnen sich an diese Veränderungen. Die eigentliche Ursache aber ist eine chronische Schilddrüsenentzündung. Bei Verdacht auf diese Krankheit sollte zusätzlich zur Blutanalyse immer auch eine Untersuchung der Schilddrüse mittels Sonografie (Ultraschall) stattfinden.

Im Ultraschall bei Ihrem Hausarzt in Adlkofen ist eine gesunde Schilddrüse als ein gleichmäßig hellgraues Organ zu sehen. Bei Hashimoto-Thyreoiditis zeigt sich das Abbild der Schilddrüse dem Hausarzt von schwarzen Flecken durchsetzt. Es gibt zwar keine Heilung für die Krankheit, aber die meisten Menschen erholen sich durch eine Ersatzbehandlung mit Schilddrüsenhormonen gut. Unbehandelt kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen, bis hin zu Koma und Tod. Das Hausärzte-Team des ZIAM in Adlkofen weiß: Vor allem bei Frauen um die 50 wird die Krankheit leicht übersehen. Da sie sich meist in den Wechseljahren befinden, schreiben sie selbst die Symptome der Schilddrüsenentzündung oft den normalen Veränderungen im weiblichen Hormonhaushalt zu. Bei typischen Beschwerden sollte daher immer auch an die Schilddrüse als möglichen Auslöser gedacht werden. Aber dies ist nur eine von vielen Einsatzmöglichkeiten der Ultraschall-Technik in der Hausarzt-Praxis.

Sie möchten mehr erfahren? Das Hausarzt-Team des ZIAM in Adlkofen hat für Sie einen informativen Patienten-Ratgeber rund um das Thema ‚Ultraschall‘ zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

zum Ratgeber

infusionen

Ratgeber Infusionen

Kurzfassung

„Gibt es Ärzte in meiner Umgebung, die Vitamin-Infusionen machen?“ „Na klar, die Hausärzte vom ZIAM in Adlkofen sind die richtigen Ansprechpartner für viele Arten von Infusionstherapien. Auch Vitalkuren per Infusion!“

Power-Infusionen sind keine neue Erfindung, auch wenn sie hierzulande erst seit einiger Zeit Trend-Thema sind. Seit Langem ist es in der Medizin üblich, hochdosierte Vitamin-Infusionen zur Stärkung des Immunsystems zu verabreichen. Eingesetzt werden sie beispielsweise nach Operationen oder einer Krebstherapie. Aber Infusionen können eben nicht nur bei kranken Menschen Erstaunliches leisten.

In den USA gehen Promis wie Kim Kardashian, Cindy Crawford, Cara Delevingne und Rihanna für ihre Power-Infusionen natürlich nicht einfach in eine Hausarzt-Praxis in der Nähe. Stattdessen pilgern sie in sogenannte ‚Drip Spas‘. Aber längst ist der Trend der Infusionstherapie auch in Deutschland und nicht nur bei Stars und Sternchen wie Cathy Hummels, Luciano Loco oder Richard Heinze angekommen. Und für den gesundheitsbewussten Otto Normalbürger muss es nicht unbedingt ein Schickeria-Arzt in München sein. Patienten aus Adlkofen und Umgebung sind erfahrungsgemäß froh über die Möglichkeit, für ihre Infusionen einfach zum gewohnten Hausarzt in der Nähe gehen zu können.

In den Hausarzt-Praxen des ZIAM. z.B. in Adlkofen, erfolgt vor der Infusionstherapie zunächst eine ausführliche Beratung und Anamnese. Dann analysiert Ihr betreuender Hausarzt – das kann ein Arzt für Allgemeinmedizin oder ein Internist sein – Ihre Nährstoffdefizite. Welche Wirkstoffe nämlich bei den Infusionen im Einzelnen eingesetzt werden, hängt ganz von Ihren Bedürfnissen und Wünschen ab. Der eine möchte weniger anfällig für Infekte werden und sein Immunsystem mit der Infusionstherapie unterstützten. Ein anderer setzt die Vitalkur gegen Energielosigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit ein. Wieder ein anderer hat Stoffwechselstörungen im Blick. Und der nächste möchte müder Haut und anderen Alterserscheinungen entgegenwirken. Der Hausarzt erstellt für jeden Patienten eine individuell abgestimmte Wirkstoffkombination aus Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien.

Auf zwei Einschränkungen möchten wir als Ihr Hausarzt-Team hier aber noch hinweisen: Zum einen führt das ZIAM keine Hausbesuche für diese Art der Infusionen durch. Und zum anderen können gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung nicht allein durch einen solche Vitalkur ersetzt werden.

Sie möchten mehr erfahren? Das Hausarzt-Team des ZIAM in Adlkofen hat für Sie einen informativen Patienten-Ratgeber rund um das Thema ‚Infusionen‘ zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

zum Ratgeber

gesundheitscheck

Ratgeber Gesundheitscheck

Kurzfassung

„Ich suche einen Hausarzt in der Nähe von mir in Adlkofen für einen Gesundheitscheck. Das gehört zu den Aufgaben von einem Hausarzt, oder?“ „Na klar, die Hausärzte vom ZIAM in Adlkofen sind dafür die richtigen Ansprechpartner. Und Sie haben die Möglichkeit die Basis-Untersuchungen um zusätzliche individuell abgestimmte Vorsorgemaßnahmen zu ergänzen!“

Regelmäßige Gesundheitschecks sind für Profi-Fußballer wie Lionel Messi, Christiano Ronaldo, Kylian Mbappe selbstverständlicher Bestandteil ihres Alltags. Dafür spazieren sie natürlich nicht einfach zu einer Hausarztpraxis in der Nähe ihrer Villen. In den Clubs führt normalerweise der Mannschaftsarzt den Gesundheitscheck durch. Das kann beispielsweise die vorsaisonale Gesundheitsuntersuchung sein. Worum geht es dabei? Es ist eine auf die medizinische Vorgeschichte des Spielers ausgerichtete allgemeine körperliche Untersuchung. Es wird versucht, Schwachpunkte und Risiken zu erkennen, die den Spieler gesundheitlich beeinträchtigen und / oder in Verletzungsgefahr bringen könnten. Auch eine Verhaltensberatung gehört zu dem Gesundheitscheck. Mal abgesehen von dem fußballerischen Fokus entspricht das ziemlich genau dem, was auch ein Normal-Sterblicher vom Gesundheitscheck erwarten darf. Ob der von einem Arzt für Allgemeinmedizin durchgührt wird oder ob der Hausarzt ein Facharzt für Innere Medizin ist, macht dabei grundsätzlich keinen Unterschied. Beim Gesundheitscheck erfasst und bewertet der Hausarzt gesundheitliche Risiken und Vorbelastungen. Es geht darum, bevölkerungsmedizinisch bedeutsame Krankheiten möglichst früh zu erkennen und zu bekämpfen. Dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus und bestimmte Krebsarten. Der Prostatakrebs von Fußball-Fan Robert de Niro wurde übrigens bei einem routinemäßigen Gesundheitscheck erkannt. Auch der Hautkrebs von Schauspieler Eric Dane, der ein ganzes Fußball-Team sein eigen nennt, wurde bei einer Routine-Vorsorgeuntersuchung festgestellt. Zusätzlich führt Ihr Hausarzt in Adlkofen eine abgestimmte präventionsorientierte Beratung durch und überprüft Ihren Impfstatus.

Mehr Bewegung ist bekanntermaßen eine gängige Empfehlung vom Hausarzt. Auch wer hierbei in die Vollen gehen möchte, sollte sich idealerweise vorab durchchecken lassen. Gerade für Unerfahrene und Untrainierte kann eine plötzliche Umstellung mit Risiken verbunden sein. Wer beispielsweise einen Marathon laufen möchte, sollte vom Hausarzt abklären lassen, ob sein Körper das intensive Trainingsprogramm schaffen kann. Der Arzt kann auch eine hausärztliche Empfehlung zum individuell optimalen Trainingspuls aussprechen.

Sie möchten mehr erfahren? Das Hausarzt-Team des ZIAM in Adlkofen hat für Sie einen informativen Patienten-Ratgeber rund um das Thema ‚Gesundheitscheck‘ zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

zum Ratgeber

aerztestellen

Ratgeber Ärztestellen

Kurzfassung

„Ich bin nicht sicher, ob ich Hausarzt werden möchte. Kann ich mir mal vor Ort einen Eindruck von der Tätigkeit als angestellter Arzt im ZIAM verschaffen?“ „Na klar, wir sollten uns kennenlernen. In unseren Hausarzt-Praxen in Adlkofen sind immer Ärztestellen frei. Ob Internist oder Allgemeinarzt spielt keine Rolle – Hauptsache Teamgeist!“

Ursula von der Leyen hat es getan. Schauspielerin Maria Furtwängler auch. Und ebenso Schriftsteller Rainald Goetz, Musiker Mark Tavassol von ‚Wir sind Helden‘ sowie Finanzmanager Alexander Dibelius. Sie alle haben Medizin studiert, sich letztlich aber gegen das Arzt-Dasein entschieden. Debelius beispielsweise war als angestellter Arzt im Krankenhaus nach eigenen Angaben zunehmend frustriert von der Berufshierarchie. Und damit ist er kein Einzelfall. Viele Mediziner suchen sich u.a. aus diesem Grund alternative Berufsfelder, beispielsweise in der Pharmabranche. Wer weiterhin kurativ, aber nicht als angestellter Arzt im Krankenhaus tätig sein möchte, dem bleibt die Praxis. Aber es stellt sich die Frage, was besser ist: Die Tätigkeit als niedergelassener Arzt – eventuell in Privatpraxis – oder als freiberuflicher Arzt oder angestellter Arzt?

Ebenso wie der Allgemeinarzt ist auch der Internist geradezu prädestiniert dafür, ein guter Hausarzt, ja Familienarzt zu sein. Und eine Stelle als Hausarzt zu finden, sollte nicht schwer sein. Aber für langfristige Zufriedenheit muss Vieles stimmen. Nicht nur das Gehalt. Die Hausärzte vom ZIAM legen Interessierten gerne dar, dass die Arbeit als hausärztlicher Internist oder Hausarzt der Fachrichtung Allgemeinmedizin in Adlkofen einiges bieten kann. Die erste Anlaufstelle für Patienten zu sein, umfasst weit mehr als Gesundheitscheck, Vorsorgeuntersuchung, Impfungen, Routine-EKG und -Ultraschall, Pflichten wie Hausbesuche sowie Hausarzt-Notdienst und bei Bedarf mal eine Facharztüberweisung an einen anderen Arzt in der Umgebung.

Da das ZIAM expandiert, haben wir ständig freie Stellen in unseren Hausarzt-Praxen, z.B. in Adlkofen. Ob Arzt oder Medizinische Fachangestellte, wir freuen uns über jede Unterstützung, die unseren Arbeitsanspruch und Teamgeist teilt. Es liegt eine volle Weiterbildungsberechtigung vor: Auch wer eine Assistenzarzt-Stelle oder einen Ausbildungsplatz zur MFA sucht oder die Zusatzqualifikation VERAH machen möchte, ist uns willkommen!

Sie möchten mehr erfahren? Das Hausarzt-Team des ZIAM in Adlkofen hat für Sie einen informativen Ärzte-Ratgeber rund um das Thema ‚Ärztestellen‘ zusammengestellt. Viel Spaß beim Lesen!

zum Ratgeber

Gesundheitsversorgung für Generationen

Kennen Sie schon die Hausarzt-zentrierte Versorgung, auch Hausarzt-Programm genannt?

Der HZV-Service richtet sich an gesetzlich versicherte Patienten. Dabei fungiert Ihr ZIAM-Hausarzt in Adlkofen einfach immer als erste Anlaufstelle für Untersuchungen und Beratungen.

Bei Bedarf überweist er Sie an einen Fach-Arzt in der Nähe, einen Therapeuten oder ins Krankenhaus. Dieses Vorgehen stellt sicher, das alle Informationen von dort auch wieder zum Hausarzt zurücklaufen. So kann Ihr ZIAM-Hausarzt darauf achten, dass Sie nicht unnötig doppelt untersucht werden, dass Ihre Medikamente sich miteinander vertragen und dass die Fachärzte optimal aufeinander abgestimmt arbeiten u.v.m. Zudem kann der Patient einiges an bürokratischem und organisatorischem Aufwand an das Praxis-Team abgeben.

Das Konzept zielt also auf eine bessere Patientenversorgung ab.

Interesse geweckt?

Sie möchten den HZV-Service in Anspruch nehmen und / oder haben Fragen dazu?

Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gerne!

Das ZIAM wächst.

Das ZIAM betreut schon jetzt mehrere Praxis-Standorte im Kreis Landshut. Und wir sind weiter auf Wachstumskurs. Deshalb sind wir ständig auf der Suche nach netten Kollegen, die uns unterstützen.

Sie sind Arzt (Allgemeinarzt oder Internist) und suchen eine Stelle? Wenn Sie sich die Tätigkeit als Hausarzt in Adlkofen und Umgebung vorstellen können, sollten wir uns kennenlernen. Das ZIAM hat immer freie Ärztestellen!

Sie sind Medizinische Fachangestellte und suchen eine Stelle? Wenn Sie in einer Hausarzt-Praxis in Adlkofen oder Umgebung arbeiten wollen, sollten wir uns kennenlernen. Das ZIAM hat immer freie Stellen für MFA!

Das ZIAM hat eine volle Aus- und Weiterbildungsbefugnis. Assistenzärzte, Auszubildende zur MFA, VERAH-Interessierte sind willkommen! Und die kontinuierliche Fortbildung des Teams ist Teil der Praxis-Philosophie.